Familie

Das Naturschutzzentrum hat sich in all den Jahren zu einem guten Ort der Begegnung entwickelt. Menschen aus verschiedenen Zielgruppen wie Familien, Schulen, Kindertagesstätten finden sich hier in der Gemeinschaft zusammen und erleben, auch durch das reizvolle Außengelände, erholsame Stunden.

Im Überblick finden Sie einige Programmmöglichkeiten für das Jahr 2019 zur Auswahl:

Die Äpfel meiner Jugend
Gesprächskreis mit Verkostung. (September –  November)
Wer kennt ihn noch, den herrlich blumigen Duft des Gravensteiners, der früher im Herbst so manche Wohnstube verzauberte?  Sinnliche Erfahrungen mit alten Apfelsorten haben die Kindheit und Jugend vieler Senioren begleitet  und die schönen Erinnerungen  haben sich meist tief eingeprägt und sind abrufbar. Wir wollen sie im Laufe einer kleinen kulinarischen Apfelverkostung  in entspannter Atmosphäre wieder hervorholen, uns austauschen über damalige Sorten und Anbauweisen, persönliche Erfahrungen  und Lieblingsrezepte. Diese  sollen – natürlich nur mir Erlaubnis der Überbringer –  gesammelt und heutigen bzw. künftigen Apfelliebhabern  zugänglich gemacht werden. Wir freuen uns auf einen regen Austausch und  eventuell mitgebrachte eigene Früchte alter Sorten!
Referentin: Beate Weis

Wilde Mütter – wilde Kinder
Gemeinsam eine besondere Zeit verbringen. Sich gegenseitig unterstützen beim Feuermachen ohne Streichhölzer, Kochen am Lagerfeuer, Glutbrennen oder Kinderbogen bauen und diesen ausprobieren. Wir lassen uns von dem, was die Natur uns gibt inspirieren und werden noch lange in unserem Herzen nachspüren können.
Leitung: Natalia Steffens

Dämmerungswanderung an der Erlache
Der Übergang vom Tag zur Nacht hat einen ganz besonderen Reiz. Wir treffen uns noch bei Tageslicht am Lagerfeuer, stimmen uns langsam auf die Dämmerung ein. Wir werden Fledermäuse auf ihrem Flug über dem Wasser beobachten, dem Ruf der Eulen lauschen und dem Gesang der Nachtigall lauschen. Im Frühsommer könnten uns die Glühwürmchen eventuell auf unserem Weg begleiten. Sollte gerade Vollmond sein, dann hat der See einen besonderen Zauber.
Leitung: V. Lindmayer, G. Eppler

Trommeln – Traditionelle Rhythmen auf der afrikanischen Djembe
Trommeln fördert das Rhythmusgefühl. Es fördert die  Achtsamkeit und man bekommt den Kopf frei.
Durch das gemeinsame Trommeln entsteht eine eigene Gruppendynamik. Trommeln am Lagerfeuer erzeugt zudem noch eine besondere Stimmung, die auf Wunsch mit einem afrikanischen Catering zu einem besonderen Höhepunkt werden kann.
Es können auch Trommeln ausgeliehen werden.
Dauer ab 2,5 Std. bis 3 Std.
Leitung: Ingrid Morweiser-Sadik

Kreative Angebote mit Holz
für Kinder ab 10 Jahre und Erwachsene bis zu 10 Personen
Holz ist ein wunderbarer Werkstoff. Beim Schnitzen, Schmirgeln, Feilen und Polieren, am besten an der offenen Feuerstelle, kann man ungestört seinen Gedanken nachhängen und sich mit seinem Werk auseinandersetzen. Wir haben ein paar Kursangebote  zusammengestellt.
Die folgenden Angebote werden von Stephan Konzack ausgeführt.

Schnitzdiplom
Wir werden oft gefragt, ab wann es sinnvoll ist, dass ein Kind ein richtiges Schnitzmesser benutzen darf. Eine eindeutige Antwort für das richtige Alter gibt es nicht, aber eine gute Einführung oder Hinführung an das Werkzeug und das Material sind eine wichtige Voraussetzung. In diesem Kurs werden Kinder mit dem Werkzeug vertraut gemacht und lernen erste Regeln und Techniken für den unfallfreien Umgang. Ein persönliches Werkstück entsteht. Am Ende gibt es ein kleines Diplom, welches das Kind berechtigt, mit einem Schnitzmesser eigenverantwortlich umzugehen.

Vogel-Nistkasten bauen
Welche Vögel leben bei uns? Warum bauen sich die einen selbst ein Nest und warum sind andere Vögel auf Nistkästen oder andere Brutmöglichkeiten angewiesen.  Wie kann man als Tierfreund das richtige Vogelhaus zur Verfügung stellen? Das sind interessante Fragen auf die wir Antworten bekommen. Wir bauen aus einem Bausatz unser eigenes Vogelhaus. Dabei lernen wir mit dem Material Holz und verschiedenen Werkzeugen zu arbeiten. Das Einflugloch entscheidet, welche Vogelart darin einziehen möchte.
Leitung: Stephan Konzack

Bumerang
für Kinder ab 10 Jahre
Der Bumerang ist eine traditionelle Wurfwaffe der australischen Aborigines. Er wird in der Neuzeit vor allem als Sportgerät genutzt. In diesem Kurs bauen die Teilnehmer einen Bumerang aus Holz. Handwerkliches Geschick wäre von Vorteil. Sägen, feilen, schleifen und verzieren gehören zu den Arbeitsabläufen. Es gibt aber auch die Möglichkeit einen Rohling zu bearbeiten, das verkürzt den Entstehungsprozess.
Material: 15 € (Rohling ausgesägt)
ansonsten 10 € pro Teilnehmer

Schnitzwerkstatt
Mit dem richtigen Werkzeug kann man aus Holz wunderbare Dinge schnitzen. Kinder lieben es, mit dem Material Holz zu arbeiten. Zunächst gibt es eine kleine Einführung über die Handhabung der Schnitzutensilien. Dann kann sich jede/r nach seiner Fähigkeit an die Arbeit machen. Es können Löffel, Gabel oder einfache Tiere aus Holz entstehen.
Leitung: Stephan Konzack

Wildholzmöbel
für Erwachsene
Etwas ganz Besonderes ist die Arbeit mit dem Holz, wenn es ein Fundstück aus der Natur ist. Man kann sich, mit dem richtigen Werkzeug, welches dafür bereitgestellt wird, mit seinem individuellen Werkmaterial auseinandersetzen. Das kann ein Hocker, eine Garderobe oder vielleicht auch ein Kerzenständer sein. Je nach Aufwand kann das eine Arbeit für ein ganzes Wochenende sein.