Familie

Das Naturschutzzentrum hat sich in all den Jahren zu einem guten Ort der Begegnung entwickelt. Menschen aus verschiedenen Zielgruppen wie Familien, Schulen, Kindertagesstätten finden sich hier in der Gemeinschaft zusammen und erleben, auch durch das reizvolle Außengelände, erholsame Stunden.

Im Überblick finden Sie einige Programmmöglichkeiten für das Jahr 2019 zur Auswahl:

FreiSein unterm Himmelszelt
für Kinder ab Schulalter
Jeweils einmal im Monat (meist Mittwoch u. Donnerstag)
in der Zeit von 14:30 – 18 Uhr
Beginn: Mittwoch, 22. Januar
Donnerstag, 06. Februar
Wie oft hörten wir in den letzten Jahren nach den Ferienspielen von den Eltern, dass ihre Kinder traurig darüber sind, weil es bis zum nächsten Mal einfach zu lange dauert. Wir bieten erstmalig in diesem Jahr „kleine Ferienspiele“ an. Zweimal im Monat wird es ein Angebot für Kinder geben, die am Nachmittag noch nicht verplant und deshalb Zeit für einen freien Nachmittag haben. Nachdem für viele Kinder das NZB ein Ort ist, an dem sie sich wirklich frei fühlen, betrachten wir dies als Auftrag. Das große Gelände steht für ein freies Spiel zur Verfügung. Mit ganz wenigen Regeln, aber vielen Ritualen. Kinder können die Feuerstelle nutzen, am See nach den Lebewesen forschen, das Kieswerk nach Fossilien absuchen oder sich in „Willi-die-Wildnis“ zurückziehen. Wir Erwachsene werden sie begleiten, ohne sie in ihrem Spiel und Tun zu beeinflussen.
Ab und zu werden wir ReferentInnen dazu einladen, die mit den Kindern z.B. Schnitzen, Filzen oder Bogenschießen.

Einmal werden Veronika Lindmayer und ihr Team die Kinder ab 6 Jahren betreuen.  Dieser Nachmittag ist auch für Kinder geeignet, die erst einmal „schnuppern“ wollen oder die im Sommer vom Kindergarten in die Schule wechseln.
Meist an jedem 2. Donnerstag im Monat wird Natalia Steffens für Kinder ab 10 Jahren zur Verfügung stehen.
Anmeldung unbedingt erwünscht. Man kann auch einen Stammplatz buchen. Max. 15-20 Kinder
Preis: 12 €

Marmelade und Kompott selbst gemacht – Leckeres aus dem Kupferkessel
für Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene jeden Alters
Was die Natur hergibt: Wir verwerten regionale/saisonale Produkte und verarbeiten sie gemeinsam zu leckerer Marmelade und Kompott. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: Alt-bewährte Basis-Rezepte lassen Spielraum zur Verfeinerung nach dem individuellen Geschmack.
Leitung: Lisa Felker

Wilde Mütter – wilde Kinder
Gemeinsam eine besondere Zeit verbringen. Sich gegenseitig unterstützen beim Feuermachen ohne Streichhölzer, Kochen am Lagerfeuer, Glutbrennen oder Kinderbogen bauen und diesen ausprobieren. Wir lassen uns von dem, was die Natur uns gibt inspirieren und werden noch lange in unserem Herzen nachspüren können.
Leitung: Natalia Steffens

 

Naturradeln durch das hessische Ried
Die Besonderheit und Einzigartigkeit unserer Landschaft lässt sich besonders intensiv erleben, wenn wir dabei körperlich aktiv und so nah wie möglich „an der Natur dran“ oder „mittendrin“ sind. Wir beginnen unseren „Triathlon“ am und im Winkelbach, radeln mit dem Fahrrad den Bach entlang und folgen dem Radweg Richtung Einhausen. Der Weg führt uns durchs Feld und in den Wald, bis zur bzw. in die Weschnitz. “Das was uns begegnet geschieht zufällig und absichtslos, weil wir uns einlassen auf den Augenblick und auf die kleinen Abenteuer rechts und links des Weges. In dieser Haltung entsteht Zwiesprache zwischen Mensch und Natur.
Ziel der Tour: NZB
Leitung: Natalia Steffens

Frühlingserwachen durch Yoga
Montag, 23. März. bis Freitag, 3. April, 9 – 10.30 Uhr
Frühlingsanfang – Die Natur erwacht und auch wir Menschen spüren die Aufbruchstimmung. In der wunderbaren Umgebung inmitten der Natur kannst du mit Hilfe von Atemübungen (Pranayama) und Yoga Asanas der Sivananda (Vidya) Yoga Lehren deine Lebensgeister wecken. Vorkenntnisse sind für die Teilnahme nicht erforderlich, aber von Vorteil. Auch Einschränkungen in der Beweglichkeit stellen kein Hindernis dar, Yoga zu praktizieren. Die Yogalehrerin geht behutsam in der Yoga-Ausübung vor. Dennoch führt sie dich auch mal an deine Grenzen. Nur so könnte es gelingen, dich von „Altlasten“ zu befreien und mit neuer Energie beschwingt aufzuleben. Wir feiern den Frühling!
Leitung: Natalia Steffens (Sri Devi)
Kosten: 125 € oder 15 € bei Einzelstunden
Es besteht die Möglichkeit eine Bezuschussung der Kurskosten über die Krankenkasse zu beantragen
Mitbringen: Bitte Yogamatte, warme Kleidung oder Decke für die Entspannung und ein Sitzkissen mitbringen.
Treffpunkt Naturschutzzentrum Bergstraße

Dämmerungswanderung an der Erlache
Der Übergang vom Tag zur Nacht hat einen ganz besonderen Reiz. Wir treffen uns noch bei Tageslicht am Lagerfeuer, stimmen uns langsam auf die Dämmerung ein. Wir werden Fledermäuse auf ihrem Flug über dem Wasser beobachten, dem Ruf der Eulen lauschen und dem Gesang der Nachtigall lauschen. Im Frühsommer könnten uns die Glühwürmchen eventuell auf unserem Weg begleiten. Sollte gerade Vollmond sein, dann hat der See einen besonderen Zauber.
Leitung: V. Lindmayer, G. Eppler

Kreative Angebote mit Holz
für Kinder ab 10 Jahre und Erwachsene bis zu 10 Personen
Holz ist ein wunderbarer Werkstoff. Beim Schnitzen, Schmirgeln, Feilen und Polieren, am besten an der offenen Feuerstelle, kann man ungestört seinen Gedanken nachhängen und sich mit seinem Werk auseinandersetzen. Wir haben ein paar Kursangebote  zusammengestellt.
Die folgenden Angebote werden von Stephan Konzack ausgeführt.

Schnitzdiplom
Wir werden oft gefragt, ab wann es sinnvoll ist, dass ein Kind ein richtiges Schnitzmesser benutzen darf. Eine eindeutige Antwort für das richtige Alter gibt es nicht, aber eine gute Einführung oder Hinführung an das Werkzeug und das Material sind eine wichtige Voraussetzung. In diesem Kurs werden Kinder mit dem Werkzeug vertraut gemacht und lernen erste Regeln und Techniken für den unfallfreien Umgang. Ein persönliches Werkstück entsteht. Am Ende gibt es ein kleines Diplom, welches das Kind berechtigt, mit einem Schnitzmesser eigenverantwortlich umzugehen.

Vogel-Nistkasten bauen
Welche Vögel leben bei uns? Warum bauen sich die einen selbst ein Nest und warum sind andere Vögel auf Nistkästen oder andere Brutmöglichkeiten angewiesen.  Wie kann man als Tierfreund das richtige Vogelhaus zur Verfügung stellen? Das sind interessante Fragen auf die wir Antworten bekommen. Wir bauen aus einem Bausatz unser eigenes Vogelhaus. Dabei lernen wir mit dem Material Holz und verschiedenen Werkzeugen zu arbeiten. Das Einflugloch entscheidet, welche Vogelart darin einziehen möchte.
Leitung: Stephan Konzack

Schnitzwerkstatt
Mit dem richtigen Werkzeug kann man aus Holz wunderbare Dinge schnitzen. Kinder lieben es, mit dem Material Holz zu arbeiten. Zunächst gibt es eine kleine Einführung über die Handhabung der Schnitzutensilien. Dann kann sich jede/r nach seiner Fähigkeit an die Arbeit machen. Es können Löffel, Gabel oder einfache Tiere aus Holz entstehen.
Leitung: Stephan Konzack

Wildholzmöbel
für Erwachsene
Etwas ganz Besonderes ist die Arbeit mit dem Holz, wenn es ein Fundstück aus der Natur ist. Man kann sich, mit dem richtigen Werkzeug, welches dafür bereitgestellt wird, mit seinem individuellen Werkmaterial auseinandersetzen. Das kann ein Hocker, eine Garderobe oder vielleicht auch ein Kerzenständer sein. Je nach Aufwand kann das eine Arbeit für ein ganzes Wochenende sein.